Rückpositiv Figur in der Sockelzone des Seitenturms

Der „Organum gruningense redivivum – die Michael – Praetorius – Orgel für St. Martini in Halberstadt e.V.“

Tag der Gründung: 19.April 2007

Die Teilnehmer der Gründungsversammlung fassten folgende grundlegende Beschlüsse:

  1. Gründung eines Vereins zur finanziellen und ideellen Förderung des Wiederaufbaus (Rekonstruktion) der David- Beck- Orgel in der St. Martinikirche zu Halberstadt.
  2. Der Verein führt den Namen „Förderverein Organum gruningense redivivum – Die Michael-Praetorius-Orgel für St. Martini in Halberstadt“.

Zielstellung:

  1. Der Zweck des Vereins zeigt sich im Ziel: Die Gröninger Schlossorgel in St. Martin zu Halberstadt , das Instrument des Michael Prätorius, erbaut 1596 von David Beck wieder herzustellen.
    Dazu gehören:
    a) Die finanzielle und ideelle Förderung des Wiederaufbaus (Rekonstruktion) der David-Beck-Orgel in St. Martini Halberstadt
    b) Die Einbeziehung des historischen Prospektes in St. Martini Halberstadt und des Orgel-Prospektes in der Ev. Kirche Harsleben, verbunden mit einer Lösung für die dortige Orgel.
    c) Lösungsvorschläge für die Umsetzung der jetzigen Orgel (Röver – Hausneindorf) und deren Ausführung.
    d) Bauseitige Veränderungen an der heutigen Orgelempore in St. Martini Halberstadt.
  2. Die finanzielle Grundlage des Vereins bilden Mitgliedsbeiträge, Geldspenden, Erträge aus Sammlungen und Veranstaltungen, Zuschüsse öffentlicher Stellen, sonstige Zuwendungen.
  3. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, kulturelle Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
  4. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  5. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.

Alle Ämter im Verein werden ehrenamtlich geführt.

Beitrittserklärung zum Download (PDF)